Mehrwertsteuer wird für Leistungen aus den länderspezifischen Einstellungen ermittelt. Artikel können individuelle MwSt-Sätzen unterliegen. Die Mehrwertsteuer für Verkäufe wird aus dem Mehrwertsteuersatz bei jeweiligen Artikel bestimmt.


Um die Mehrwertsteuer zu ändern, öffnet man den Dialog für länderspezifische Einstellungen, ändert den MwSt-Satz auf den gewünschten neuen Wert und speichert.



Ab dem Zeitpunkt der MwSt-Änderung wird für alle Leistungen (Einzelstunden, Abo-, Ticket- Kurs-Guthaben, Betreuungsvereinbarungen) der neue MwSt-Satz verwendet.


MwSt-Sätze für Verkäufe sind individuell unterschiedlich und können separat geändert werden.


Um die MwSt-Sätze der Artikel zu ändern öffnet man die Listenmaske der Artikel über das Menü Verwaltung->Artikel:



Man trägt die neuen MwSt-Sätze ein und speichert. Ab dem Zeitpunkt der Änderung wird für Verkäufe der neuen MwSt-Satz verwendet.


Für den DATEV-Export muss ggf.  die SKR-Nummer für einen geänderten MwSt-Satz neu zugewiesen werden. Das geschieht über die MwSt-Mappings. Für den MwSt-Satz von 16% kann man beispielsweise ein Mapping erstellen, welches Erlöse mit der SKR-Nummer 8400 und einem MwSt-Satz vom 16% auf die SKR-Nummer 8330 ändert:



Welche SKR-Nummer zu verwenden ist, klären sie am besten mit ihrem Steuerberater.